Ausgabe 3_2013, Startseite III
Neuer Mindestlohn für Maler und Lackierer ab Mai 2013
Für die Beschäftigten im Maler- und Lackiererhandwerk gelten ab dem 01.05.2013 neue Lohnuntergrenzen: Der Mindeststundenlohn für gelernte Arbeitnehmer in den alten Bundesländern wird von 12,00 € auf 12,15 € erhöht. Für ungelernte Arbeitnehmer in den alten und für alle Arbeitnehmer in den neuen Bundesländern wird der Mindeststundenlohn um 1,54 % auf 9,90 € angehoben. Vom Anwendungsbereich des Tarifvertrags ausgenommen sind allerdings Fahrzeug- und Metalllackierer, die ihren festen Arbeitsplatz in stationären Werkstätten haben. Eine entsprechende Rechtsverordnung des Bundesarbeitsministeriums hat das Kabinett passiert; sie legt den Mindeststundenlohn verbindlich fest. Damit werden in- und ausländische Arbeitgeber im Maler- und Lackiererhandwerk verpflichtet, den tariflichen Mindestlohn zu zahlen.
Datenschutz