Ausgabe 2_2016, Startseite II
RK NRW: Anpassung der Vergütungshöhe im Sozial- und Erziehungsdienst
Die RK NRW passte in ihrer 2. Sitzung im Jahr 2016 am 12.04.2016 in Essen die Vergütungshöhe im Sozial- und Erziehungsdienst nach Anlage 33 an und folgte damit dem Änderungsbeschluss der Bundeskommission vom 17.03.2016. Bereits am 14.01.2016 hatte die RK NRW die Festlegung der Vergütungen für den Sozial- und Erziehungsdienst beschlossen und damit die Werte aus dem Beschluss der Bundeskommission vom 10.12.2015 übernommen. Mit dem ebenfalls mit Wirksamkeit vom 01.01.2016 erfolgten aktuellen Beschluss, der nun auch für die neuen Gruppen S 11a und S 11b die mittleren Werte der Bundesebene für den Bereich der RK NRW als Vergütungshöhe festsetzt, ist die Umsetzung für den Bereich der RK NRW damit abgeschlossen.
Datenschutz