Ausgabe 2_2013, Startseite III
Datenschutz in der Katholischen Kirche
Über jeden Menschen sind an einer Vielzahl von Stellen Daten gespeichert. Auch die Kirche benötigt einerseits Daten über ihre Mitglieder, um ordnungsgemäß arbeiten zu können (z. B. Gemeindemitgliederdatei, Kindergarten-, Schul- und Krankenhausverwaltung, Personalverwaltung etc.). Andererseits hat jeder das Recht, selbst darüber zu bestimmen, wer, was, wann und bei welcher Gelegenheit über ihn wissen darf. Der Datenschutz schafft hier den notwendigen Ausgleich zwischen diesen widersprüchlichen Interessen. Die Katholische Kirche hat bereits 1983 mit dem neuen Codex Iuris Canonici ein Fundamentalrecht auf Datenschutz geschaffen. Für die Datenverarbeitung staatlicher und privater Stellen sind das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und die Datenschutzgesetze der Länder geschaffen worden. Das durch Art. 140 GG i. V. m. Art. 137 Abs. 3 WRV garantierte Selbstverwaltungsrecht der Kirchen führt jedoch dazu, dass diese Vorschriften nicht auf kirchliche Einrichtungen anwendbar sind. Dennoch kann und will die Kirche kein datenschutzfreier Raum sein. Die Bistümer der Katholischen Kirche haben daher eine Vielzahl von Verordnungen zum Umgang mit personenbezogenen Daten erlassen. In Ausübung des Selbstverwaltungsrechts hat die Katholische Kirche auch eigene Aufsichtsbehörden geschaffen, die die Anwendung des Rechts überwachen. In jedem Bistum gibt es daher einen Diözesandatenschutzbeauftragten. Er wird unmittelbar vom Bischof bestellt und nimmt sein Amt unabhängig wahr. Er berät auch die bischöflichen Behörden und andere Dienststellen und Einrichtungen in Fragen des Datenschutzes und erstattet Berichte und Gutachten. Er arbeitet sowohl mit den Diözesandatenschutzbeauftragten der übrigen Bistümer wie auch mit den staatlichen Beauftragten für den Datenschutz zusammen. Darüber hinaus ist der Beauftragte Ansprechpartner für jeden, der sich durch kirchliche Datenverarbeitung in seinen Rechten verletzt fühlt. Ein umfassender Überblick zum Datenschutz in der Katholischen Kirche – mit einem besonderen Schwerpunkt bei den norddeutschen Bistümern – wird unter http://www.datenschutz-kirche.de geboten.
Datenschutz