Ausgabe 1_2019, Startseite II
Seminarangebot: Wenn das Miteinander zur Herausforderung wird
Konflikte gehören überall dort dazu, wo Menschen zusammenarbeiten. Eskalieren Konflikte, ist ein fundiertes Wissen über die Stufen von Eskalationsverläufen und deren Charakteristika vonnöten, um gezielt und angemessen mit dem Konflikt umzugehen – vor allem, wenn es um schwere Konflikte geht, und insbesondere, wenn Konflikte zu dem, was Mobbing genannt wird, übergehen. Dann sind Führungskräfte in besonderer Weise gefordert. Davon sind die Einrichtungen und Dienste der Caritas weit mehr betroffen, als viele Führungskräfte vermuten. Die Folgen gehen mit dem Abfall der Leistungskraft, vermehrten Krankmeldungen und oft sogar dem Ausscheiden des Mitarbeitenden aus dem Unternehmen einher. Teilnehmende bekommen in diesem Seminar spezielles Hintergrundwissen zu Konfliktstufen und Mobbing-Phänomenen. Sie erfahren etwas über die Motivation, die Rollen und die Strategien der sog. Mobber. Darüber hinaus wird beleuchtet, welche betrieblichen Bedingungen eine Organisation anfällig für Mobbing macht. Neben praktischen Übungen wird über Fallbeispiele unterschiedliche Konfliktmodelle am Arbeitsplatz diskutiert. Teilnehmende üben unmittelbare Handlungsstrategien ein, die sowohl ein präventives Eingreifen als auch die (Weiter-)Entwicklung einer Betriebskultur ermöglichen. Das Seminar basiert auf einer Grundhaltung, die ein Klima von Respekt und Vertrauen schafft. Praktische Übungen zur Erhöhung der Resilienz und Schaffung einer Anerkennungskultur sind ebenfalls Inhalte. Das Seminar der Fachakademie des Deutschen Caritasverbandes e. V. wird vom 08.05.2019 bis 10.05.2019 in Freiburg stattfinden. Anmeldungen sind unter www.fak-caritas.de möglich.
Datenschutz