Ausgabe 4_2015, Startseite II
RK Nord gegen Tarifvertrag Altenpflege in Niedersachsen
Angesichts der Aufforderung der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di an die Wohlfahrtsverbände in Niedersachsen, Tarifverhandlungen über einen Tarifvertrag Altenpflege aufzunehmen, bekräftigen Dienstgebervertreter und auch die Vertreter der Mitarbeiterseite auf der Sitzung der RK Nord am 14.07.2015 in Hannover ausdrücklich die Beibehaltung des 3. Weges. Um jedoch die Bedingungen der AVR weitestgehend in die Gestaltung eines etwaigen allgemeinverbindlichen Tarifvertrages für die Altenpflege in Niedersachsen, der durch alle übrigen Wohlfahrtsverbände mit ver.di verhandelt werden soll, mit einfließen zu lassen, haben sich sowohl die Dienstgeberseite als auch die Mitarbeiterseite auf die Möglichkeit verständigt, beratend an den Verhandlungen teilzunehmen. Beide Seiten haben sich darauf geeinigt, hierzu ein gemeinsames Positionspapier zu erarbeiten, aus dem das Verständnis und der Umgang seitens der RK Nord mit dem Thema deutlich wird.
Datenschutz