Ausgabe 1_2017, Startseite II
Seminarangebot: Grundlagen der BWL in der Caritas
Die Fähigkeit, als Führungskraft innerhalb der Caritas auch in betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen denken und handeln zu können, ist in allen Arbeitsbereichen fast unabdingbar geworden. Veränderte Rahmenbedingungen haben die wirtschaftliche Führung von Organisationen der Caritas komplexer werden lassen. Die Verpflichtung zum wirtschaftlichen Handeln und die Beachtung betriebswirtschaftlicher Grundsätze haben daher inzwischen eine hohe Priorität erlangt. Dies erfordert von leitenden Mitarbeiter(inne)n prozessuales Denken, wirtschaftliche Kompetenz und Verständnis für finanzielle Fragen. Für Verantwortungsträger/-innen ohne kaufmännische Ausbildung ist es deshalb wichtig, die zentralen betriebswirtschaftlichen Begriffe und Prinzipien zu kennen sowie die Zusammenhänge zu verstehen. Die Teilnehmer/-innen dieses Seminars, das die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes e. V. vom 29.03.2017 bis 31.03.2017 in Freiburg veranstaltet, erwerben ein Basiswissen in Betriebswirtschaft, insbesondere im Finanz- und Rechnungswesen sowie im Controlling. Sie lernen betriebswirtschaftliche Prinzipien und Begriffe kennen und werden befähigt, Zusammenhänge und Auswirkungen ihrer eigenen Entscheidungen aus betriebswirtschaftlicher Sicht zu beurteilen sowie in das vom Leitbild der Caritas geprägte Leitungskonzept und -handeln zu integrieren. Anhand von Übungsbeispielen trainieren die Teilnehmer/-innen ihr neu angeregtes betriebswirtschaftliches Denken. Inhalte sind insbesondere Grundbegriffe der Betriebswirtschaft, Grundkenntnisse zur Buchhaltung, zur Erstellung von Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnung sowie Jahresabschlussanalyse, Bedeutung der Kostenrechnung, Arbeiten mit betriebswirtschaftlichen Auswertungen und Kennzahlen sowie Überblick über Inhalte und Aufgaben von Controlling als Planungs- und Steuerungsinstrument. Anmeldungen sind unter www.fak-caritas.de möglich.
Datenschutz