Ausgabe 4_2013, Startseite 127
Malte
Crome
,
Fulda
Die Arbeit der Dienste und Einrichtungen der verbandlichen Caritas ist auf die unterschiedlichste Weise refinanziert. Dabei unterscheidet sich die jeweilige Refinanzierungssystematik nicht nur im Hinblick auf die gesetzlichen Grundlagen und wirtschaftlichen Einflussfaktoren wie z. B. tatsächlicher Bedarf bzw. Notwendigkeit der Bedarfsdeckung, Haushaltssituation der Kostenträger, regionale Besonderheiten etc., sondern auch im Hinblick auf die Verhandlungspartner. D. h. in jedem Refinanzierungssystem haben es die Leistungserbringer mit anderen Kostenträgern zu tun, welche die Kostenverhandlungen im Rahmen der jeweiligen gesetzlichen Grundlagen aus ihrem je eigenen Blickwinkel führen. Der Beitrag befasst sich mit den Auswirkungen und Problemen, die durch die Anwendung der unterschiedlichen Systeme entstehen können, und beleuchtet mögliche Lösungen.
Datenschutz