Ausgabe 1_2013, Startseite 17
Abt Prof. Dr. Dominicus M.
Meier
,
OSB, Meschede
Die veränderte „Grundordnung des kirchlichen Dienstes“ als Stolperstein für das Miteinander von Bischöfen und Ordensinstituten
Zuletzt ist immer wieder über das Zusammenwirken von Diözesanbischöfen und Instituten des geweihten Lebens geschrieben worden. Gemeinsame Studientage und Zukunftsgespräche von Bischöfen und Ordensoberen dienten dem Austausch und der Kooperation in notwendigen Fragen von Seelsorge, Pastoral, karitativem und pädagogischem Handeln. In ihrem Hirtenschreiben „Gemeinsam dem Evangelium dienen. Die Gemeinschaften des geweihten Lebens in der Kirche“ vom 01.02.2007 unterstreichen die Deutschen Bischöfe den besonderen Einsatz der Orden in und mit der Kirche, da die Ordensinstitute und ihre Mitglieder das Bild von Kirche in Deutschland entscheidend mitprägten und prägen.
S
Datenschutz