Ausgabe 1_2017, Startseite II
Aufbauseminar: Leitung in Einrichtungen der Behindertenhilfe und Psychiatrie
Betrachtet man das Glas als halbvoll, so kann man die gegenwärtige Situation, in der sich die Dienste und Einrichtungen der Eingliederungshilfe befinden, als reich an Chancen bezeichnen: Die jüngst beschlossenen Gesetze werfen noch viele Fragen und
S
Unsicherheiten auf, bringen aber auch neue Gestaltungsmöglichkeiten mit sich. Gleichzeitig steigt die Personalnot weiter an: Es fehlen Fachkräfte. Vor allem in ländlichen Regionen ist die Situation zum Teil bedrohlich. Wie soll man da das Glas noch halbvoll sehen? Wie wirkt sich diese Situation auf das Verhältnis zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitenden aus? Kann man noch von „win-win”-Möglichkeiten” sprechen? Führungskräfte sind herausgefordert, durch kluge Personalführung ihre Mitarbeitenden an das Unternehmen zu binden, ihnen attraktive Perspektiven im Unternehmen aufzuzeigen und sie zu fördern. Es gilt, das Verhältnis zu den Nachgeordneten konstruktiv und rollenklar zu gestalten, um sich nicht durch die neu entstandene „Macht” der Mitarbeitenden „erpressen” zu lassen. Die Teilnehmenden setzen sich in dem Seminar, das die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes e. V. vom 20.03.2017 bis 22.03.2017 in Freiburg veranstaltet, mit diesem Spannungsfeld auseinander. Dabei werden konkrete Fragestellungen aus der eigenen Führungspraxis im Fokus stehen. Im Seminar werden Lernformen angewandt, die an die Praxiserfahrungen und die beruflichen, sozialen sowie persönlichen Kompetenzen der Teilnehmenden unmittelbar anknüpfen. Die Gruppensituation wird als Lernfeld genutzt. Prozessdiagnosen, Rollenspiele, Transferübungen und Kurzreferate sind u. a. die methodischen Mittel. Anmeldungen sind unter www.fak-caritas.de möglich.
Datenschutz