Ausgabe 5_2017, Startseite 137
Michael
Scheer
,
Berlin
Der Kirchengerichtshof der Evangelischen Kirche in Deutschland (KGH.EKD) hat sich erneut mit dem Begriff der Dienstgemeinschaft befasst und beschlossen, dass befristete Dienstverträge – auch solche ohne sachlichen Grund nach § 
14
Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) – in kirchlichen und diakonischen Einrichtungen zulässig sind. Der Begriff der Dienstgemeinschaft betrifft nach Ansicht des Kirchengerichtshofes die Zusammensetzung der Mitarbeiterschaft in der Einrichtung, nicht aber die Dauer der Dienstverhältnisse. Befristete Dienstverträge sind damit auch in kirchlichen und diakonischen Einrichtungen zulässig und verstoßen nicht gegen das Leitbild der Dienstgemeinschaft.