Ausgabe 6_2017, Startseite 169
Die Bundeskommission der Arbeitsrechtlichen Kommission des Deutschen Caritasverbandes e. V. hat auf ihrer Sitzung am 12.10.2017 in Erfurt im dritten Anlauf nunmehr die Einführung einer neuen Anlage 2 e zu den AVR „Vergütungsgruppen für Mitarbeiter im Rettungsdienst/Krankentransport”, die die bisherige Anlage 2 b zu den AVR ablöst, beschlossen. Weiterhin erfolgte eine Eingruppierung von Notfallsanitätern in Vergütungsgruppe 5 c Eingangsstufe 3; beschlossen wurden zudem Funktionszulagen in Höhe von 100 Euro für die Übernahme zusätzlicher Tätigkeiten (z. B. als Qualitäts- und Hygienebeauftragte), die Abschaffung der Bewährungsaufstiege sowie die direkte Vergütung aller Mitarbeiter nach der Aufstiegsgruppe; neu geregelt wurden schließlich die Leitungstätigkeiten mit Vergütungsgruppenzulagen zwischen 100 und 160 Euro.