Ausgabe 2_2016, Startseite 49
S
Prof. Dr.
Hermann
Reichold
Tabea
Kulschewski
,
Tübingen
Erste Ergebnisse einer Erhebung der Tübinger Forschungsstelle für kirchliches Arbeitsrecht im Juni 2015
Aufgrund der Rechtsprechung des BAG vom 20.11.2012 befinden sich Arbeitsweise und Entscheidungsfindung der Arbeitsrechtskommissionen des Dritten Weges der Kirchen und ihrer Einrichtungen derzeit im Umbruch. Um diesen Prozess wissenschaftlich zu begleiten, hat die Forschungsstelle für kirchliches Arbeitsrecht der Eberhard Karls Universität Tübingen im Sommer 2015 eine quantitative und qualitative Evaluation der Arbeitsrechtsetzung in den Gremien der verfassten Kirchen sowie von Caritas und Diakonie veranlasst. Hierzu wurden zunächst alle bekannten Kommissionen des Dritten Weges angeschrieben, um die relevanten Basisdaten in Bezug auf Zuständigkeit, Struktur und Beschluss- bzw. Schlichtungsverfahren zu erfragen. Über die ersten Ergebnisse dieser Langzeitstudie soll hier berichtet werden.
Datenschutz