Ausgabe 6_2017, Startseite 172
Prof. Dr.
Steffen
Klumpp
,
Erlangen-Nürnberg
Die kirchlichen Mitarbeitervertretungsgesetze ordnen für die Dienstvereinbarungen, die zwischen Dienstgeber und Mitarbeitervertretung geschlossen werden, unmittelbare und zwingende, also normative Wirkung an. Diese kirchengesetzliche Anordnung wird freilich von der Rechtsprechung in Frage gestellt – mit weitreichenden Folgen.
Datenschutz