Ausgabe 1_2013, Startseite 32
Georg
Neureither
,
Stuttgart/Heidelberg
Zum Motu proprio „Dienst der Liebe“
Am 10.12.2012 ist das Motu proprio „Dienst der Liebe“ Papst Benedikt XVI. in Kraft getreten. Es soll eine Gesetzeslücke im Codex Iuris Canonici (CIC) schließen. Im Wesentlichen vereinsrechtliche Vorschriften regeln darin die Caritas in der Kirche. Der folgende Beitrag gibt nach einer Charakterisierung des Schreibens einen Ausblick über die wichtigsten Inhalte.
Datenschutz