Ausgabe 4_2016, Startseite 134
Zur Kompetenzverteilung zwischen Bundeskommission und Regionalkommissionen nach der AK-O
Leitsatz der Schriftleitung
Ein Dienstgeber als Träger eines katholischen Krankenhauses, für dessen Dienstverhältnisse die Richtlinien für Arbeitsverträge in den Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes (AVR) in der jeweils geltenden Fassung anwendbar sind, ist berechtigt, ab dem 01.08.2014 Vergütungssteigerungen gemäß § 3 Abs. 2 a des Anhanges D zur Anlage 33 zu den AVR nach dem Spruch (Beschluss) des erweiterten Vermittlungsausschusses der Regionalkommission Ost vom 08.12.2011 mit der Besitzstandszulage einer als Erzieherin beschäftigten Mitarbeiterin zu verrechnen.
Datenschutz