Ausgabe 4_2017, Startseite III
RK Nord: Vermittlungsvorschlag zu Vergütungsgruppe P 4
Der Vermittlungsausschuss der RK Nord hat am 05.07.2017 getagt und über den Antrag der Mitarbeiterseite zur Zahlung eines Besitzstandes an Mitarbeiter in der Entgeltgruppe P 4 für den Zeitraum 01.01.2017 bis 30.06.2017 beraten. Die beiden Vorsitzenden einigten sich auf folgenden Vermittlungsvorschlag: „Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in Vergütungsgruppe P4 eingruppiert sind und über den 30.06.2017 hinaus beschäftigt werden, erhalten eine Einmalzahlung in Höhe von 150,00 EUR (Arbeitnehmer-Brutto) zur Kompensation der Absenkung für den Zeitraum vom 01.01.2017 bis zum 30.06.2017. Hierauf angerechnet werden Zahlungen, die gegebenenfalls von der Dienststelle als Ausgleich geleistet wurden. Teilzeitbeschäftigte erhalten eine Zahlung, die dem Verhältnis ihres Beschäftigungsumfangs zu Vollzeitbeschäftigten entspricht.” Dieser Vermittlungsvorschlag wurde in der Sitzung der Dienstgeberseite der RK Nord am 30.08.2017 in Hannover zur Abstimmung gestellt und erhielt nicht die erforderliche Mehrheit. Es bleibt daher abzuwarten, ob jetzt der erweiterte Vermittlungsausschuss angerufen wird.
Datenschutz