Ausgabe 5_2017, Startseite III
Qualitätsbeauftragte/r in der sozialen Dienstleistung
Qualitätsbeauftragte (QB) initiieren, leiten und koordinieren Projekte zur Qualitätsentwicklung. Sie unterstützen Träger, Leitung und Mitarbeitende in der Erreichung der Qualitätsziele, begleiten Qualitätszirkel, sorgen für die erforderliche Information und Kommunikation nach innen und außen. Dabei nutzen sie Modelle und Werkzeuge des Qualitätsmanagements (QM). Mit dem KTK-Gütesiegel Bundesrahmenhandbuch des Verbandes Katholischer Tageseinrichtungen für Kinder KTK-Bundesverband sowie QM-Rahmenhandbüchern und Arbeitsmaterialien anderer Bereiche der Caritas, wie z. B. der Altenhilfe und Pflege oder der Fort- und Weiterbildung, stehen bereits praxiserprobte Konzepte und Instrumente mit dem Ziel der Einführung von Standards in der Qualitätsentwicklung in den Einrichtungen zur Verfügung. Weitere sind in Vorbereitung. Die Konzepte orientieren sich vorrangig an der Qualitätsnorm DIN EN ISO 9001, die gleichsam einen Leitfaden für die kontinuierliche Entwicklung eines QM-Systems wie auch Grundlage für eine mögliche externe Zertifizierung darstellt. Dieser Kurs erfüllt die Anforderungen an die Qualifikation zum/zur Qualitätsbeauftragten (QB) und wird von der Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes e. V. in Kooperation mit dem KTK-Bundesverband durchgeführt. Bei Vorliegen der weiteren Voraussetzungen können die Teilnehmenden an der unmittelbar anschließenden externen QB-Zertifizierungsprüfung durch die ZertSozial, Stuttgart, teilnehmen. Der Kurs vermittelt in drei Abschnitten die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten, um die Anforderungen des „Total Quality Managements” unter Einbeziehung vor allem der Vorgaben und Instrumente der ISO 9001:2015 in der Rolle des/der QB erfolgreich umzusetzen. Neben dem fachlichen Input durch die Leitung sind die Bearbeitung praxisbezogener Fragestellungen in Kleingruppen, der moderierte Erfahrungsaustausch im Plenum, die intensive Auseinandersetzung mit den Inhalten der ISO-Norm 9001:2015 sowie die Orientierung am Lern- und Gruppenprozess wesentliche Elemente zur Erreichung der Kursziele. Zwischen den Kursabschnitten erarbeiten und dokumentieren die Teilnehmenden anhand eines selbst gewählten Praxisprojekts konkrete Lösungsansätze für ihre betriebliche QM-Praxis. Der Kurs wird in drei Abschnitten mit (optionaler) externer Prüfung von November 2017 bis März 2018 in Freiburg stattfinden. Anmeldungen sind unter www.fak-caritas.de möglich.