Ausgabe 6_2019, Startseite III
RK Mitte: Anlage 30 – Erhöhung der Vergütung von Ärzten
Die RK Mitte hat auf ihrer Sitzung am 12.12.2019 in Frankfurt a. M. zur Anlage 30 zu den AVR (Erhöhung der Vergütung von Ärzten) beraten. Auf Bundeskommissionsebene konnte in der Tarifrunde „Ärzte” am 05.12.2019 kein Ergebnis erzielt werden, woraufhin die Thematik an den Vermittlungsausschuss verwiesen wurde. Die Dienstgeberseite der RK Nord wäre zur Vermeidung von Wettbewerbsnachteilen für einschlägige Einrichtungen im Bereich der RK Nord sowie zur Vermeidung einer Rückwirkungsproblematik dazu bereit gewesen, die auf Bundesebene unstreitigen linearen Vergütungssteigerungen bereits zum jetzigen Zeitpunkt für den Bereich der RK Nord verbunden mit der Zusage zu beschließen, dass die übrigen Bestandteile eines künftigen Ergebnisses zur Tarifrunde auf Bundesebene 1:1 für die RK Nord übernommen würden. Die Dienstgeberseite stellte in der Sitzung der RK jedoch keinen Antrag zur Abstimmung, da die Debatte zeigte, dass ein solcher auf Mitarbeiterseite keine Zustimmung gefunden hätte.
Datenschutz