Ausgabe 6_2017, Startseite III
RK Bayern: Beschluss zur Anlage 2 e für Mitarbeiter im Rettungsdienst
Die RK Bayern hat auf ihrer Sitzung am 09.11.2017 in Nürnberg den Bundeskommissionsbeschluss unverändert übernommen. Im Zusammenhang mit dem Beschluss zur Anlage 2 e zu den AVR hat die Mitarbeiterseite auf ein Problem aufmerksam gemacht, das auf einer bayrischen Besonderheit hinsichtlich der Tätigkeiten im Rettungsdienst beruht. Mit der Einführung eines digitalen Einsatzdatenerfassungssystems im Rettungsdienst wurden neue Verantwortlichkeiten geschaffen. Speziell geschulte Mitarbeiter sind für die zentrale Dokumentation und Auswertung der Systemdaten zuständig. Für diese Funktion, die in anderen Bundesländern in dieser Ausprägung offensichtlich nicht existiert, sind in der neuen Anlage 2 e zu den AVR keine Zulagenregelungen getroffen worden. Die Mitglieder der RK Bayern verständigten sich darauf, zunächst konkrete Informationen in der Sache einzuholen und sich auf Bundesebene abzustimmen.
Datenschutz