Ausgabe 4_2016, Startseite III
Bischof Timmerevers neuer Bischof von Dresden-Meißen
Der bisherige Weihbischof im Bistum Münster, Heinrich Timmerevers, ist als 50. Bischof im Bistum Dresden-Meißen in sein Amt eingeführt worden. Er tritt die Nachfolge von Erzbischof Dr. Heiner Koch an. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, gratulierte während des Gottesdienstes in der Dresdner Kathedrale dem Bischof zum neuen Amt und dem Bistum zum neuen Bischof. In seinem Grußwort erinnerte Kardinal Marx an die bewegenden Tage des 100. Deutschen Katholikentags: „Lasst etwas vom Geist des Leipziger Katholikentags weiter in Eurem Bistum und Eurem Alltag lebendig sein”, so Kardinal Marx. Vor 15 Jahren habe Weihbischof Timmerevers als Wahlspruch für seinen bischöflichen Dienst das Wort gewählt: „Suchet, wo Christus ist.” Dieses Wort sei heute für den neuen Bischof Aufgabe und Auftrag zugleich: Christus suchen. „Es gibt viel Wertvolles aus der Glaubenserfahrung dieses Bistums, gerade auch aus der Geschichte heraus, was sich für den neuen Bischof zu suchen lohnt.” Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz dankte dem „engagierten und umsichtigen Dienst” von Diözesanadministrator Domkapitular Andreas Kutschke in der Zeit der Vakanz des Bischöflichen Stuhls.
Datenschutz